Sonntag, 23. April 2017

Wirklichkeit

"Der Wirklichkeit ist mit Logik nur zum Teil beizukommen......Ein Geschehen kann schon allein deshalb nicht wie eine Rechnung aufgehen, weil wir nie alle notwendigen Faktoren kennen, sondern nur einige wenige, meistens recht nebensächliche. Auch spielt das Zufällige, Unberechenbare, Inkommensurable eine zu große Rolle. Unsere Gesetze fußen nur auf Wahrscheinlichkeit, auf Statistik, nicht auf Kausalität."

F. Dürrenmatt, Das Versprechen.

Donnerstag, 13. April 2017

Selbst-Transzendenz menschlicher Existenz

Wir begegnen da einem Phänomen am Menschen, das ich für fundamental anthropologisch halte: die Selbst-Transzendenz menschlicher Existenz! Was ich damit umschreiben will, ist die Tatsache, daß Menschsein allemal über sich selbst hinausweist auf etwas, das nicht wieder es selbst ist auf etwas oder auf iemanden: auf einen Sinn, den zu erfüllen es gilt, oder auf anderes menschliches Sein, dem wir da liebend begegnen. Im Dienst an einer Sache oder in der Liebe zu einer Person erfüllt der Mensch sich selbst. ]e mehr er aufgeht in seiner Aufgabe, je mehr er hingegeben ist an seinen Partner, um so mehr ist er Mensch, um so mehr wird er er selbst. Sich selbst verwirklichen kann er also eigentlich nur in dem Maße, in dem er sich selbst vergißt, in dem er sich selbst übersieht. Ist es nicht wie beim Auge, dessen Sehtüchtigkeit davon abhängt, daß es nicht sich selbst sieht? Wann sieht denn das Auge etwas von sich selbst? Doch nur, wenn es erkrankt ist: Wenn ich an einem grauen Star leide, dann sehe ich eine Wolke und damit nehme ich meine Linsentrübung wahr. Und wenn ich an einem grünen Star leide, dann sehe ich einen Hof von Regenbogenfarben rings um die Lichtquellen - das ist mein grüner Star. 1m gleichen Maße ist aber auch die Fähigkeit meines Auges, die Umwelt wahrzunehmen, geschmälert und beeinträchtigt. 
V. E. Frankl

Dienstag, 11. April 2017

Konformismus

Im Gegensatz zum Tier sagen dem Menschen keine Instinkte, was er muß, und im Gegensatz zum Menschen von gestern sagen dem Menschen von heute keine Traditionen mehr, was er soll. Nun, weder wissend, was er muß, noch wissend, was er soll, scheint er oftmals nicht mehr recht zu wissen, was er im Grunde will. So will er denn nur das, was die anderen tun - Konformismus!
V. E. Frankl

Sonntag, 9. April 2017

Fehleinschätzung und Fehlentscheidungen

Der Herr ist mir alles andere als sympathisch und vor seinem Getränk graust mir, aber er drückt leider genau das aus, was ich mir von Anfang an zu diesem Thema denke:
Dietrich Mateschitz ortet in einem Interview mit der "Kleinen Zeitung" ein "unverzeihliches Ausmaß an politischer Fehleinschätzung und Fehlentscheidungen bei der Nichtbewältigung der Flüchtlingswelle". "Ich glaube nicht, dass es ein klarer Ausdruck politischen Willens war, die Grenzen unkontrolliert offen zu lassen“, sagt Mateschitz. "Man hat aus Angst und politischer Opportunität so entschieden. Schon damals war erkennbar, dass der Großteil der Menschen nicht der Definition eines Flüchtlings entsprach. Jedenfalls nicht der Genfer Konvention."
Das damalige Handeln mit dem Wissen von heute zu verurteilen hält er für nicht polemisch. "Man muss von Anfang an richtig und vorausdenkend entscheiden. Würde man in einem Unternehmen Fehlentscheidungen dieser Tragweite treffen, wäre man in Kürze pleite."
"Man muss blind und taub gewesen sein, um nicht zu sehen, was da auf uns zukommt. Und selbstverständlich hätte man die Grenzen schließen und ordentlich kontrollieren müssen, gar keine Frage. Erinnern Sie sich, wie sehr man am Anfang die osteuropäischen Staaten für ihre Haltung kritisiert hat? Ein paar Monate später haben unsere Politiker alles genauso gemacht. Mit dem einzigen Unterschied, dass man im Duden nach einem andern Wort für Zaun gesucht hat", so Mateschitz.
Und Mateschitz weiter über die Willkommenspolitik: "Ich rede über Fakten, und ich rede über Scheinheiligkeiten. Ich rede darüber, dass keiner von denen, die „Willkommen“ oder „Wir schaffen das“ gerufen haben, sein Gästezimmer frei gemacht oder in seinem Garten ein Zelt stehen hat, in dem fünf Auswanderer wohnen können. Oder über die Grüne, die sich mit der Limousine mit dem zusammenklappbaren Fahrrad hinter das Parlament fahren lässt, dort aussteigt und die letzten Meter zum Hohen Haus radelt. Leiden müsste jeder unter den Zuständen. Tut ja auch jeder."
Zum Thema kulturelle Identität sagt Mateschitz: "Es gibt bei allem eine kritische Masse. Am Wochenende 20.000 Wanderer und Mountainbiker im Nationalpark Hohe Tauern, das geht. Da rücken die Gämsen halt zusammen. Wenn du aus den 20.000 aber 200.000 machst oder gar zwei Millionen, dann geht das Ganze kaputt. Wir müssen verstehen, dass nicht nur die Naturregionen endlich sind, sondern alle Ressourcen, Energie, Wasser, Lebensmittel, Luft, medizinische Versorgung, alles, auch die Erde selbst. Ich rede hier nicht über Flüchtlinge nach der Genfer Konvention. Ich rede darüber, was man schon seit Langem klar erkennen und erwarten muss: die ganz großen Auswanderungsströme und Völkerwanderungen auf dem gesamten Erdball. Es werden viele Hunderte Millionen von Menschen in einen für sie besseren Lebensraum wollen, wo es noch Trinkwasser gibt, eine intakte Natur und wo Menschenrechte gelten. Und das ist dann politisch nicht mehr regulierbar - außer man wirkt rechtzeitig den Ursachen entgegen."



Samstag, 1. April 2017

Eigenmaß

Mit eigner Elle kann man die Welt nicht messen. 

Jüd. Sprichwort

Dienstag, 28. März 2017

Schmetterling

Zhuang Zhou, auch bekannt als Zhuang Zi, war ein berühmter taoistischer Philosoph während der Zeit der Streitenden Reiche (475 v. Chr. und 221 v. Chr.). Zhuang Zhou war von einem besonders lebhaften Traum berührt, einem Traum, der ihn über die Wirklichkeit seiner Existenz nachdenken ließ.
 Eines Nachts träumte Zhuang Zhou, er wäre ein Schmetterling, der mit sorgloser Leichtigkeit herumflog. Der Traum war so real, dass er, als er erwachte, sich fragte, ob er Zhuang Zhou war, der geträumt hatte, er sei ein Schmetterling, oder ob er wirklich ein Schmetterling war, der träumte, er sei Zhuang Zhou.

Montag, 27. März 2017

Twitter ist das ideale Medium für Sprüchemacher.

Meine Tweetsicherung von März 2012 bis 2017 (Neueste zuerst)

·        Macher müssen immer machen, auch dann, wenn es besser wäre, nichts zu tun.
·        Wir leben in einer Zeit des Meinungs-Feudalismus, dienen alle freiwillig den Medien.
·        "Anstand“ braucht man heute nicht, wohl aber "Werte"
·        Flüchtlinge    Über kurz oder lang wird es auch bei uns Bürgerkrieg geben. Wohin fliehen WIR dann?
·        Mancher Veganer nimmt ungerührt Menschenleid in Kauf, wenn es um seine Selbstverwirklichung geht.
·        Mir sind alle Ideologien gleichermaßen zuwider, ob es sich nun um Marx- oder Markt-Anbeter handelt.
·        Der innere Schweinehund verkleidet sich gerne als Anstands-Wauwau.
·        Viele Leute brauchen zur Glückseligkeit strenge Speisevorschriften- halal, koscher, vegan.
·        Die weibliche Bobo -Variante heisst BoBoa.
·        Er ist mit einer lauten Stimme gesegnet, wir alle sind damit geschlagen.
·        Wer im heißen sozialen Fett herausgebacken wurde, ist später ein Fan von lowfat.
·        Radfahrer in der Stadt trotzen jeder Unbill der Witterung - wie es sich eben für echte Gläubige geziemt.
·        Trump suhlt sich in Fettnäpfchen
·        Sie nennen es Emanzipation und brauchen es allein, um männlicher als jeder Mann zu sein.
·        Trump in seinem neuen Spielzimmer Whitehouse: Zuerst werden einmal alle vorhandenen Spielzeuge zerbrochen. Wow!
·        Obama war ja vielleicht ein Weichei, aber Trump ist eindeutig zu lang gekocht.
·        Das  Leben ist ein an sich guter Witz - nur leider meistens ganz schlecht erzählt.
·        Trump Ich hoffe,es gibt eine alternative Kraft des Faktischen,die ihn bald zu Fall bringen wird.
·        Alle wollen sie die Welt ändern und meinen damit doch nur,daß sie sich weiter vorne platzieren wollen.
·        Trump läßt bei Twitter nicht nur Worte fallen.
·        Kern's Ultimatum: Na so springt doch endlich! Möge das Seil nicht zu kurz sein!
·        Gutmenschen nennt man jene, die ihre hohen moralischen Ansprüche vorwiegend an andere richten.
·        Früher benützte man Zeitungen für die finale Körperpflege. Heute möchte man sich nicht mehr derart beschmutzen.
·        Die linken und grünen Progressiven reden doch dauernd davon,dass sich alles ändern muss - was stört sie dann am klimawandel ?
·        Gutmenschen nennt man jene,denen man das Gutsein nicht abkauft.
·        Heute spricht man schon von Krise, wenn es einmal nicht steil aufwärts geht.
·        Die Bedienungsanleitungen werden so verfasst,daß sie für Volltrottel verständlich sind.Deshalb werden sie auch von solchen geschrieben.
·        Ich habe so genug von den 68'ern, ihren Kindern und ihren Enkeln.
·        Roscic :"Kinder, schafft Neues" (©Wagner).Schafft v.a. neues Publikum,denn das jetzige füllt zwar die Ränge,passt aber dem Feuilleton nicht.
·        Emotion ist die ideale Verpackung für desinformation. Darum machen die Medien so stark Gebrauch davon.
·        Die Populisten geben vor,auf das Volk zu hören,die anderen Politiker geben vor, von den unabhängigen Medien unabhängig zu sein.
·        Bringen wir es auf den Punkt: Die G'scheiten und Guten haben in der Flüchtlingskrise versagt,deshalb werden sie verjagt.
·        Obwohl die Tschechen viel Bier trinken, sind sie, nach den Schweizern, das nüchternste Volk in Mitteleuropa.
·        Gute Werke, gepaart mit Intoleranz bewirken das Gegenteil,
·        "Sei betroffen“ heißt der kategorische Imperativ der Gutmenschen. Erinnert stark an das „Sei spontan“-Paradox bei P. Watzlawick.
·        Wer Strache verhindern will, muss Hofer wählen.
·        Über unsere Zukunft bestimmen  Leute, die  keine Ahnung von der Vergangenheit haben.
·        Manche glauben, für ihren Glauben sogleich kämpfen zu müssen, wenn ihn andere nicht teilen,
·        Wer kritisiert die Kritiker? Die Künstler können es nicht, denn sie sind Partei - und das Publikum ist ihnen egal.
·        Rechte Borniertheit wird  häufig mit linker Borniertheit bekämpft. In der Mitte fühlt sich die Borniertheit nicht zuhause.
·        Menschlichkeit kann in der Politik  Geschichtskenntnis nicht ersetzen.
·        Die Dimension der Folgen von  Entscheidungen richtig einzuschätzen zeichnet große Politiker aus. Fr. Merkel konnte dies offenbar nicht.
·        Schon traurig, wenn die Opinion-Leaders mit ihrer Meinung allein bleiben.
·        Trump macht Hofer salonfähig.
·        Der Sozialismus hat als intellektuelle Bewegung begonnen und endet nun nach der Affäre mit der Arbeiterschaft auch als solche.
·        Trump2016 Alle reden vom Versagen der Meinungsforscher. Die Niederlage der Meinungsmacher ist aber viel größer und nachhaltiger.
·        Der  Mangel an Selbstironie stört mich am meisten an den guten Menschen roter und grüner Couleur.
·        Erdogan It's the economy, stupid, die dich zu Fall bringen wird.
·        Kein Mensch ist nur gut oder nur böse. Entscheidend ist der Saldo.
·        Die linken Prediger preisen Leitungswasser, trinken aber selbst Perrier.
·        "Politiker  àTanzbären der Medien."
·        Die neuen Eliten haben ein Weltbild,das ohne Geschichtsbild auskommt.Aber über die 1000 Jahre Hitlers glauben sie alles zu wissen.
·        Nationalfeiertag Tag der rotgrünroten Fahne.
·        Im modernen Theater werden Inhalte nicht angeboten, sondern aufgedrängt.
·        Wie überraschend klein doch die Sonne ist,wenn  man sie durch  Schleierwolken sieht.
·        CETA Die Wallonen sind nur dagegen, weil die Flamen dafür sind
·        Trump ist der MegaLugner.
·        Wann sagt Fr.Merkel endlich:Ich hab euch  doch alle lieb!
·        Kurz ist der Schafspelz der ÖVP.
·        Gott würfelt nicht,sagte Einstein. Vielleicht doch. Schließlich hat ER ja die Gesetze der Wahrscheinlichkeit gemacht.
·        Die Gutmenschen hatten ihre Chance. Sie  haben sie durch Masslosigkeit verspielt.
·        Erlebnis:Heute habe ich einen ÖBB-ler gesehen,der gelaufen ist!
·        Lebensphilosophie kürzest: Shit  happens. Halb so schlimm,wenn Papier und Wasserspülung in Reichweite.
·        bpw16 Wahrscheinlich wurde der Klebstoff für die Wahlkarten vegan hergestellt.
·        Das Internet ist der globale Stammtisch.
·        charity ist ein modisches Accessoire,ja ein 'must' für BoBos.Je weiter die Liebesobjekte entfernt,desto besser.
·        Die Wissenschaft ist zu einer Mätresse der Medien herabgesunken.
·        Alpbach liegt auf 957m.Die elitären Eierköpfe dort fliegen auf mindestens  10.000m.Die eingeladenen Journalisten sind selig.
·        "Asyl:“Wer schafft das“? Sicher nicht die Welcome-Refugee-Junkies!"
·        Sich links zu geben kommt aus der Mode. Die Karawane der 'dedicated followers of fashion' schwenkt nach rechts.
·        Also ist Kern auch ein Pudel von Fr. Merkel
·        Im Vorwurf Populismus schwingt immer Verachtung für das Volk mit.
·        Asyl Jetzt müssen Maßnahmen gesetzt werden,die vor einem Jahr verpönt waren.Deshalb werden die Leute gewählt,die das damals gefordert haben
·        Früher standen die Moral-Prediger auf der Kanzel,heute sitzen sie in der Redaktions-Stube.
·        Es ist immer etwas von Herablassung dabei,wenn sich die Eliten um die Ängste der Globalisierungs-Verlierer kümmern wollen.
·        Manche Leute beklagen sich,dass das Tor nicht dort ist,wo sie hinschießen.
·        Es ist sehr leicht, die Ausreden von Anderen zu durchschauen und zu verurteilen. Sehr viel schwerer ist es, die eigenen zu entlarven.
·        Seit die Menschen im Paradies erkannt haben,dass sie nackt sind,verstehen sie die Welt nicht mehr.
·        Brexit Wer dumm fragt, bekommt eine dumme Antwort.
·        Brexit Inflationäre Umfragen,sensationsgeile Massenmedien und Chauvinismus ergeben einen teuflischen Regelkreis,der im Desaster endet.
·        Seitenweise Sicherheits-Hinweise bei neuen Geräten, dabei ist das Gefährlichste das Öffnen der Verpackung.
·        Endlich Hitzewelle-große Erleichterung bei allen Radio-nd TV-Moderatoren entlang des Boulevards,denen schon die Themen auszugehen drohten.
·        Die Sozialdemokratie  besteht bald nur noch aus Betreuern,denen die Schützlinge davongelaufen sind.Wen wunderts,daß sie neue importieren.
·        Die Medienleute leiden alle an moralischem Priapismus- nein,sie leiden leider nicht,sondern laufen damit stolzgeschwellt herum.
·        Schönborn  bei der Regenbogen-Parade und Kern bei den Jesus-Jüngern-das wäre ein echter Hit gewesen.
·        Lopatka ist der Inbegriff für die Politik alten Stils.
·        Für Ausschreitungen rechter Ultras werden rechte Parteien verantwortlich gemacht,warum nicht auch bei den linken ?
·        Politik ist das langsame Bohren harter Bretter,sagt man.Warum brechen zurzeit so viele Bohrer ab?
·        Sie wollen die Arbeitslosigkeit bekämpfen  und bieten Asylanten aus aller Herren Länder ein herzliches Willkommen.
·        Wie erkläre ich meiner Katze,daß sie brav ist,wenn sie Mäuse jagt,aber böse,wenn sie Vögel fängt und verspeist?
·        Überall lese ich von „heftiger Kritik an Kurz“.Von wem? Wohl nur von gegnerischen Politikern und linken Medienleuten,also fast allen.
·        Welche Klientel der rosa gefärbte STANDARD wirklich bedient, zeigen die nasal getönten lifestyle -Beilagen.
·        Wer heute keinen veritablen Burnout vorweisen kann,gilt als fauler Hund.
·        Kern Asyl Das nenne ich erfolgreich:Noch keine 3 Wochen bestallt und schon einen kapitalen Bock geschossen.
·        Die vdb -Apostelschar betrachtet Hofer-Land als Missionsgebiet und erwartet schöne Bekehrungserfolge.
·        bpw16 Der wirkliche Sieger heißt Strache: Mit dem Beinahe-Sieg und dem Frust-Potential der Hofer-Wähler lässt sich trefflich arbeiten.
·        Fr. Wehsely vergißt,,daß sie gewählt wurde,um das Wohl der einheimischen Bürger zu mehren und nicht um ihr Gutes Gewissen zu pflegen.
·        Fanatiker ersparen sich das andauernde Nachdenken.
·        Relativität in der Praxis:Absolutheiten scheitern, Relevanzen purzeln.
·        Wer Stil hat,braucht keinen lifestyle.
·        Es gibt ein Leben nach dem Selbstmord,vorausgesetzt man lässt seinen Körper  ungeschoren.Dieser wird sich aber für das Alleinsein rächen.
·        bpw2016 Beim einen ist mir die Person unsympathisch,beim anderen die politische Richtung. Oder umgekehrt.  ??
·        Als ÖBB-Chef hat mich Kern überzeugt,ob als Kanzler auch,bleibt abzuwarten. Manager allein ist zu wenig.
·        Nichts gegen Menschlichkeit in der Politik,aber nicht als zeitgeistiges  Feigenblatt für Inkompetenz.
·        Auch echte Blondinen können falsch sein.
·        Weil sich die linksliberalen Medien an der Innenseite ihrer Blase spiegeln, sehen sie nicht,was draußen vorgeht.
·        Faymann Ja,wenn einer die Pfründen nicht mehr sichern kann,die bestehenden von den Alten und die kommenden der Jungen,ist er untragbar.
·        Wenn Frauen das Frauliche abstreifen,geht häufig auch das Menschliche mit ab.
·        Manche scientists haben ein gar einfaches Weltbild:Was  sie  nicht messen können,existiert nicht.
·        Ich kenne Leute, die Anhänger der Willkommenskultur sind, aber ihre (illegale) Haushaltshilfe schäbig behandeln.
·        ServusTV The bigger the Boys, the bigger the toys.Und wenn es Didi keinen Spaß mehr macht,wirft er es einfach zum Fenster hinaus.
·        Ob Grün oder Rot: Wenn es um ihre karriere geht, sind die Fundis die härtesten Realos .
·        bpw16 Warum liegen die Meinungsforscher so weit daneben?Weil sie wie die Politiker fernab der Bevölkerung leben und arbeiten.
·        bpw16 Wenn die VanderBellen-Freunde (vdb16) nun die Waldheim-Karte ziehen,haben sie das Spiel schon verloren.
·        "bpw2016 Der ORF berichtet „objektiv“ über die Wahl;er ist aber Partei, hat er doch aktiv an diesem Ergebnis mitgearbeitet."
·        Menschlichkeit ist zu einem modischen Accessoir der Betuchten verkommen,das möglichst sichtbar getragen werden muss.
·        Da muss man erst alt werden,um halbwegs zu begreifen,wie die Welt tickt - und dann glauben es einem die Jungen nicht.
·        Komisch,dass die Gutmenschen so böse werden,wenn man sie so nennt.
·        Was ist der Unterschied zwischen westbahn und ÖBB? Bei der 1. fühle ich mich als Kunde,bei der 2. als Untertan.
·        Sie werden so lange auf die Menschenrechte pochen, bis sie uns weggebombt werden.
·        Menschlichkeit ist nur als Attribut honorig, als allein stehendes Substantiv ist es verdächtig.
·        Jemand,der täglich den Bahnhof Praterstern samt Vorplatz frequentieren muss und kein Menschenfeind wird,muss ein Heiliger sein.
·        Erstaunlich,welches Aggressionspotential  bei den Kämpfern für das Gute  zutage tritt.
·        Ach wie fein und edel ist es doch,wenn man einen gerechten Haß auf Hetzer und Haßposter pflegen kann.
·        Auch bei der Suche nach dem Sinn des Lebens ist der Weg das Ziel.
·        Die linksliberalen Meinungs-Eliten gefährden die Demokratie mehr als die Rechten,weil sie sich überheblich über die Bürger hinwegsetzen.
·        10 Gäste sind mir in meiner Wohnung willkommen, 100 aber NICHT,vor allem dann nicht, wenn sie mir der Obernachbar  eingeladen hat.
·        Ich misstraue Politikern,die sich von Gefühlen - seien sie noch so edel - leiten lassen.
·        Es bringt Unglück,wenn Menschlichkeit den Hausverstand außer Kraft setzt, zumal bei Politikern.
·        In Wahrheit kann kein Mensch ohne Lebenslüge überleben,weil niemand die Wahrheit über Leben und Tod kennt,obwohl das einige behaupten.
·        Widerlich,diese Ex-Bosse und Ex-Banker,die ihre bislang nicht übermäßig moralische Lebensbilanz noch durch Gute Werke verschönern wollen.
·        Immer,wenn ich diese gigantischen SUV-BOLIDEN sehe,frage ich mich,wer sowas braucht und wofür.
·        Alkohol ist ein  Kredit mit Wucherzinsen.
·        Nicht wenige Firmen sind daran zugrunde gegangen,dass sie ihre eigenen Werbesprüche geglaubt haben.
·        Geblendet von ihrer eigenen Menschlichkeit steuern Politik- und Meinungsmacher Europa in eine unmenschliche Zukunft voller Gewalt.
·        Zur Klarstellung: Als Gutmenschen werden nicht jene bezeichnet,die Gutes tun,sondern die, welche nur darüber reden oder schreiben.
·        Asyl Jetzt müssen die Politiker Maßnahmen setzen,für die sie noch vor Monaten von den Medien Hetzer  gescholten worden wären. Blamabel!
·        Ein Genie ist man erst,wenn man vom Feuilleton dazu ernannt wird.
·        Das Einzige,was die Republik Österreich wirklich perfekt kann,ist Steuern eintreiben.allerdings nur bei Geringverdienern.
·        Die Menschlichkeits-Koma-Besäufnis neigt sich ja nun wohl dem Ende zu.Blöd ist nur,dass den Katzenjammer davon wir alle bekommen werden..
·        Manchmal tarnt sich menschliche Dummheit als Menschlichkeit.
·        Merkel, Faymann, Caritas, NGOS - alles virtuelle  Schlepper.
·        Achtung Gutmenschen! „Klar zur Halse?“ Viel Glück!
·        In dem Maße, in dem  Zahlen zu Daten werden, entsprechen sie immer weniger den   Fakten.
·        Nach meiner Erfahrung verlieren die Gutmenschen sofort ihre Güte, wenn es um ihre eigenen Güter geht.
·        Jene,die soviel von Werten reden,sind auch die,welche ihre Wertsachen sorgsam hüten.
·        "Gutmensch“ darf man nicht mehr sagen. Kein Problem ,sagen wir halt „Edelmensch“ (©K.May). Beschreibt sowieso besser ihr Selbstverständnis."
·        Die Willkommenskultur zerstört unsere Kultur.
·        Die Gutmenschen haben noch schnell,bevor sie die mediale Lufthoheit verlieren, das Wort Gutmensch  zum Unwort des Jahres erklärt.
·        Vorschlag:Alle GutmenschInnen tragen eine Anstecknadel, die sie als solche kennzeichnet, damit die Testosteron-Bomben sie verschonen.
·        koelnbhf Das ist der Fluch der Guten Tat,dass sie fortwährend Böses muss erzeugen.(Frei nach Goethe)
·        hbfkoeln:   Der WelcomeRefugees-Rausch der Guten klingt ab und die nicht so Guten  bekommen den Katzenjammer.
·        Auch Menschlichkeit muss mit Maß betrieben werden,sonst schlägt sie um in Tyrannei.
·        koelnhbf Merkel Die Geister,die sie rief,die wird sie nicht mehr los...Nur sind es keine Geister,sondern Körper voller Testosteron.
·        koelnhbf Das ist erst der Anfang.Am Ende wird dann niemand dafür verantwortlich sein wollen,am wenigsten die Gute Fr.Merkel. Na denn!
·        Flüchtlinge Wann wird es zum Showdown zwischen den weniger Guten und den Guten kommen?Deren Hauptwaffe,die Presse,ist ja stumpf geworden.
·        Wer für Offene Grenzen eintritt, muss auch offene Haus- und Wohnungstüren wollen.
·        Ein Team von UN-Klima-EXPERTEN,durch eine Zeitmaschine in das Rom Cäsars versetzt, gibt der Stadt und dem Erdkreis keine 10 Jahre.
·        Je mehr Erfolge in der Vermessung der Welt, desto mehr Gründe zur Angst. Und Angst verkauft sich blendend.
·        Der Sozialdemokratie laufen die Arbeiter davon,aber es bleiben ihr ja die Intellektuellen.
·        „"Die Bildungsbürger sind nicht bessere Menschen,sie lügen einfach besser“. B. Heinzlmaier in der TT vom 1.1.16."
·        Meinen täglichen Nächstenliebe-Stresstest absolviere ich am Bahnhof Praterstern.
·        Es ist modern, Unfähigkeit und Ratlosigkeit als Menschlichkeit zu verkaufen.
·        In der Medienwelt hat das Gute Saison,in der übrigen Welt nicht.
·        Der  Ehrgeiz der  linken  Eliten ,die  Gesellschaft umzumodeln, geht zu Lasten der  Nichteliten.
·        Die Liebe ist so wie die Zeit eine Illusion,denn sie ist ohnmächtig gegen den Tod.Es sei denn, der Tod ist auch eine Illusion.
·        Welche Hybris,die ganze Welt vor Armut,Hunger,ja vor dem Untergang retten zu wollen,nur weil wir heute Wissen über sie als Globus haben
·        Flüchtlingspolitik Die Suppe,welche die Eliten großzügig bestellt haben,müssen andere auslöffeln und bezahlen.
·        Flüchtlinge Selbst den Gutesten der Guten dämmert es schön langsam,dass sie das Werk der EU-Gegner betreiben.Aber die Guten irren ja nie.
·        Die Klimakonferenz erinnert mich an ein Konzil.Gottseidank verbrennt man danach die Ketzer nicht mehr, man verfemt sie nur.
·        LePen Kunststück, so ein Wahlsieg,wenn die besten Wahlhelfer die Gegner sind.
·        LePen Nicht die Bösen von der Rechten zerstören die EU, sondern die maßlos Guten.
·        Je länger ich nachdenke,desto mehr denke ich mir,dass alles ganz anders ist,als wir es uns denken können.
·        WelcomeRefugees ein teures Hobby, das Gutsein. Das Schöne daran: Es ist fremdfinanziert.
·        churchill war kein moralischer Politiker und als Mensch problematisch.Trotzdem war er es in 1.Linie,der Hitler in die Knie zwang,
·        Mir kommt ein schrecklicher Verdacht:Die derzeitigen „guten“ Spitzenpolitiker sind nicht gut geeignet,uns vor dem Terror zu schützen.
·        Menschlichkeit hat einen sehr hohen Stellenwert, aber sind damit wirklich alle Probleme zu lösen?
·        Ich bezweifle,daß die Flüchtlinge vornehmlich an den ideellen Werten Europas interessiert sind,wohl doch eher an den materiellen.
·        Fr. Merkel hätte besser den Nobelpreis für Physik angestrebt statt jenen für ihr soziales Großexperiment, das maximalen Unfrieden stiftet.
·        „"Stell Dir vor,es ist Krieg und keiner geht hin“ ist ein beliebter Slogan bei Gutmenschen.Was schlagen sie vor,wenn der Krieg zu uns kommt?"
·        Dem Ungustl Erdogan blieb es vorbehalten,auszusprechen,was die große Mehrheit hierzulande denkt:Mit Worten wird man den IS nicht bezwingen
·        FPÖ Wem haben wir das Erstarken der blauen Rechten zu verdanken? Den blauäugigen Linken!
·        parisattentats Gute Nacht,du gutes altes freies offenes Europa, jetzt ist Schluss mit lustig.
·        Faymann hat ein Rückgrat aus Pappmaché,gepresst aus Zeitungspapier und imprägniert durch ORF-Bestrahlung,hält aber Starkregen nicht aus.
·        Der  Begriff Nächstenliebe wird auf alle Menschen ausgedehnt,damit man sich nicht den wirklich Nächsten widmen muss.
·        Aus der Physik müsste Fr.Merkel bekannt sein,daß unter gewissen Bedingungen die Quantität die Qualität zum Kippen bringt:Aus Gut wird Böse.
·        Wir leben in einem Zeitalter des moralischen Imperialismus, ausgeübt von den Meinungsmachern in den vorwiegend linksgesteuerten Medien
·        Die Statistik ist jedem zu Willen, ohne dabei jemals die Unschuld zu verlieren.
·        Flüchtlinge   Ob die welcome-Junkies realisieren,dass sie ihre eigene Zukunft in den Graben fahren?
·        Von wegen Migrationshintergrund:In den Öffis sind die Migranten stark im Vordergrund.Typische Gutmenschen hingegen sind dort eher selten.
·        Asyl In der Politik werden die größten Sünden im Namen der Moral begangen.
·        Merkel Flüchtlinge Humanität ohne Maß verkehrt sich ins Gegenteil.
·        Fr. Merkel will das Gute und schafft das Böse.
·        Flüchtlinge Merkel Das kommt davon,wenn eine Physikerin statt physikalischen Tests soziale Experimente macht.
·        Ein Alien,zum Thema wienwahl2015 auf die Nachrichten des ORF angewiesen,muss glauben,SPÖ und Grüne hätten gewonnen und die FPOE verloren.
·        wienwahl2015 Die Tugendtherrapie geht weiter,das humanitäre Bürgerumerziehungsprogramm kann fortgesetzt werden. Hurra!
·        Wegen der Berichterstattung über das Asyl-Thema habe ich den orf-Konsum eingestellt:Die Gefahr,daß ich dann FPOE wähle,ist mir zu groß.
·        Eigentlich haben wir die Politiker dafür gewählt,dass sie unsere Interessen vertreten und nicht dafür, uns zur Menschlichkeit zu erziehen.
·        Flüchtlinge Peinlich,zuerst behauptet man,durch Handauflegen heilen zu können,dann muß doch die Chirurgie ran:
·        Schengen war ein schöner Traum,die Gutmenschen haben das Werk der EU-Gegner betrieben.
·        Grenzkontrollen Jetzt haben die rechten EU-Feinde ihr Ziel erreicht und ganz ohne eigenes Zutun:Das machten ihre politischen Gegner für sie
·        Europa wird nicht über den rechten Rand stürzen,sondern über den linken:Übertreibung der Menschlichkeit führt zur Unmenschlichkeit.
·        Asyl Alemania ist das Paradies für Muslime,das Land,wo Milch und Honig fließt.Nur mit den Jungfrauen hapert es ein bißchen.
·        Wien-Westbahnhof :Applaus für ankommende flüchtlinge.Wem haben sie applaudiert?Ich glaube,sich selber.
·        Faymann ist ein Schönwetterkapitän und ist wie gelähmt vor Angst vor einem shitstorm der Medien
·        "Flüchtlinge A4: Politiker reden und reden und die Schlepper handeln,weitgehend ungehindert,denn Grenzkontrollen sind „nicht möglich“!"
·        Wo Menschen sind,menschelts,sagt man, wo Journalisten sind,menschlichkeitelts.
·        Jeden als verhetzt zu bezeichnen,der eine andere Meinung in Asylfragen als die Asyllobby  hat,ist auch eine Form von Hetze.
·        Die meisten Journalisten klettern in Geschichte und Geographie mit Flip-Flops herum und geben sich als Alpinisten aus.
·        Die Medien sind voll von Moral-Predigten.Im Alltag geht es weiter sehr unmoralisch zu.Sind nur mehr die Journalisten moralisch?
·        Es gibt Leute,die waren nicht fremdenfreindlich,sind es aber geworden durch das Ausmaß dieser Fremden-Invasion.
·        G.Ch.Lichtenberg über die „Menschenfreunde“: „...mit der Träne im Auge, wo sie gehen und stehen, und den harten Gulden in der Hand“.
·        Die Sachwalter der Guten Sache überfordern derzeit den weniger guten Teil der Bevölkerung so,dass die wirklich schlechten ans Ruder kommen.
·        Ich glaube,die Gutmensch-Journalisten sammeln Hasspostings wie die Regietheater-Regisseure Buh-Rufe,um sie sich an die Brust zu heften.
·        Ich habe in meinem Leben viele gute Menschen kennen gelernt und auch Gutmenschen. Es waren aber nicht diesselben.
·        Die Linken können einfach nicht begreifen,daß von großen Teilen der Bevölkerung die ungebremste Zuwanderung als Invasion empfunden wird.
·        Asyl-Debatte:Der ORF ist der beste Wahlhelfer der FPÖ,gratis und franko und das noch aus Überzeugung!
·        94% gegen Asylanten in Gabcíkovo,obwohl die dort gar keine FPÖ haben,die sie verhetzen könnte.Also mehr ungarische Sendungen im ORF!
·        Asyl: Es scheint,als würden die medialen Schreibtischwohltäter anfangen,zurückzurudern.Hoffentlich reicht es noch,um Strache zu vermeiden.
·        Asyl:Die Schreibtischwohltäter werden uns noch einen Kanzler Strache bescheren und dann werden sie es nicht gewesen sein wollen.
·        Asyl: Die sog. Anständigen in diesem Land werden ihre Anständigkeit noch so weit treiben, daß die wirklich Unanständigen ans Ruder kommen.
·        Wenn das die geistige Elite ist,die sich im STANDARD-Forum ein Stelldichein gibt, dann Gute Nacht Österreich!
·        Achtung SPÖ beim Asyl-Match:Eure Linksaußen überdribbeln dauernd und gefährden den Sieg: Der Gegner FPÖ schießt die Tore!
·        Griechenland: Die Linken arbeiten fleißig daran,das Vorurteil über ihre ökonomische Inkompetenz in ein Urteil zu verwandeln.
·        Laut Gallup hat die FPÖ die SPÖ schon deutlich überholt.Noch deutlicher wäre es,wenn Strache nicht für viele unakzeptabel wäre.
·        Widerlich,wie alle mit Griechenland ihr innenpolitisches Süppchen kochen und dabei die Luft mit ideologischen Darmblähungen verstinken!
·        IranDeal  Saudi und Israel im selben Boot:Die einen haben das Geld,die anderen den Einfluss und beide keine Hemmung,diese auch einzusetzen
·        "Die unverhohlenen Sympathien der Linken für Varoufakis &Co. kosten der Linken viele Sympathien."
·        Völliges Unverständnis für Ironie eint linke und rechte Flügelstürmer,nur - von den Rechten erwartet man es gar nicht.
·        Varoufakis taugt künftig nur mehr als linkes Schreckgespenst - auch wenn er sich selbst als Paradelinken sieht.
·        Der Geisterfahrer Varoufakis hat die Autobahn verlassen,sich seitwärts in die Büsche geschlagen und hinter ihm nur Chaos hinterlassen.
·        Varoufakis Den Abscheu der Gläubiger muß ja nicht er ausbaden.
·        In Griechenland verwirklicht sich der Traum aller Linken: Schulden machen ohne an Rückzahlung denken zu müssen.
·        Die Suppe,die uns die linken Eliten einbrocken,müssen wir anderen alle auslöffeln.
·        Jetzt kommt auch noch heiße Luft aus Nordafrika.Als ob wir davon nicht schon genug hätten in unseren Medien.
·        Griechenland Wenn man beim Pinkeln gegen den Wind nass wird,ist nicht der Wind schuld.
·        Griechenland: Quo usque tandem abutere, Tzipras, patientia nostra?
·        @MartinSelmayr Sie hoffen aber  immer noch auf eine Jungfrauengeburt.
·        Die politisch korrekten Medien filtern vorsorglich die Realität und sind dann empört,wenn man sie Lügenpresse schimpft.
·        Die Linksmoralisten treiben die Wähler in Scharen zu den Rechtspopulisten - und merken es nicht,weil sie sich immer im Recht glauben.
·        Aus der Geschichte wissen wir: 'Moralbombing' ist wirkungslos, ja kontraproduktiv.
·        These who let off farts shall reap the shitstorms.
·        SPÖ aufgepasst: Eure Sympathisanten in den Medien machen euch von einer Groß- zu einer Mittelpartei!
·        Um die Teilung zu vermeiden,
·        Nein,man kann nicht von Lügenpresse reden,denn die meisten Journalisten glauben ja,was sie verzapfen,jedenfalls solange der Trend anhält.
·        Donnerwetter!Im ORF spricht man wieder von Wolkenbruch anstelle von Starkregen.Ob das mit dem Umbruch im Burgenland zu tun hat?
·        "Frechheit!Da überziehen ORF&linksdrehende Medien das Land mit moralischen Flächenbombardements und dann wählen die Leute  so unmoralisch!"
·        Demokratie: Herrschaft der Dummen oder Schwarmintelligenz?
·        stmk15 : Wer als Mittel gegen Angst nur moralische Parolen anbietet ,überläßt das Feld den falschen Propheten.
·        Es ist eine Schande,sagen die Bewohner der Beletage im Hause Österreich,daß die Leute im Souterrain keine Asylanten mehr aufnehmen wollen.
·        Moderne Medien:Keine Nachricht ohne mitverpackte moralische Botschaft,keine Information,die nicht in Emotion eingewickelt wird.
·        Glauben ist eine höchst persönliche Antwort auf Seinsfragen, Religion wird es dann,wenn man das allein nicht durchhält.
·        Zeitgeschichtler wie O.Rathkolb wollen die jüngere Vergangenheit nur zu dem Zweck erforschen,um besser Steine dorthin werfen zu können.
·        Da die ÖVP seit Schüssel nur mehr für reiche Wähler  attraktiv ist,müsste sie ein Interesse daran haben,den Reichtum besser zu verteilen.
·        Ich fordere Originalklang im Burgtheater, zumindest bei den Klassikern!
·        So mancher,der die eigene Gegenwart nicht in den Griff kriegt, bewältigt dafür die Vergangenheit anderer.
·        Da Israel eine Demokratie ist,wie die Israelversteher immer wieder betonen,wird seine Politik von der Mehrheit gebilligt.
·        PapstFranziskus kommt aus Südamerika,wo man partout nicht am europäischen Wesen genesen will.
·        Der ORF ist der beste Wahlhelfer für die FPOE und kostet sie überdies nichts.
·        Radfahrer sind für mich vom Vertrauensgrundsatz ausgenommen.
·        Auch Gutmenschen brauchen eine Auszeit vom Gutsein. Sie benützen dazu das fahrrad .
·        Wer den Klimawandel leugnet,ist ein Dummkopf. Wer den Legenden über seine Ursachen und Folgen Glauben schenkt, auch.
·        Die Krise hat mich v.a. eines gelehrt:Keiner der Experten kennt sich wirklich aus und dieses Vakuum wird mit Ideologie gefüllt.
·        CharlieHebdo Gurkennasige  Feindbilder erwecken ungute Erinnerungen.
·        JeSuisCharlie a Paris Noch so viele gute Menschen auf einem Platz gesehen!
·        Pegida Aufrechte Bürger neben rechten Kumpanen auf der Straße? Das sollte die Eliten aufrütteln! Stattdessen wird braun drübergepinselt.
·        Zu Silvester trifft sich in Wien der ganze Aufschaum Europas
·        asyl Das Boot nebenan ist noch lange nicht voll!
·        hypo Alle haben versagt,sagen die Medien, außer den Medien-die waren immer gegen alles.
·        Nicht die schrägen Typen sind's,die mir neuerdings Berlin verleiden,sondern die geraden großkontigen Kiez-Bevölkerer aus dem Westen.
·        Da richtet man seine ganze Glaubenskraft auf den Klimawandel-und dann das:Glatteis schon am 1.Dezember. Da wird man doch zum Agnostiker!
·        Die Massen sind heutzutage nicht mehr Kanonenfutter,sondern Mehrheitsfutter mithilfe der Medien.
·        Ich mache täglich meinen Nächstenliebe-Stresstest am Bahnhof Praterstern in Wien.
·        Bei jenen,die ALLE Menschen lieben,bleibt für die NÄCHSTEN relativ wenig übrig.
·        Sinnlosigkeit ergibt keinen Sinn. Unsinn macht Sinn.
·        Wenn einem Politiker nichts mehr einfällt,redet er lautstark vom Sparen.
·        ICh schätze,daß nun bald der Anschluß erfolgen und HOFER in ALDI umbenannt werden wird.
·        Was ist der ÖVP wichtiger::Vermögen zu schützen und zu mehren oder den Anteil der Wähler zu mehren,um wieder mehrheitsfähig zu werden?
·        Immer mehr erinnert mich Putin auf Fotos an Fantomas
·        Wenn einer ungefähr begriffen hat,was Prozente sind,hält er sich schon für einen Statistiker.Angewendet werden sie dann trotzdem falsch.
·        Rupprechter's Rat:Esst mehr Äpfel,damit die Preise hoch bleiben
·        Bismarck hat schon gewußt,warum er die Presse geknebelt und gekauft hat.Er wäre andernfalls nie der Große Bismarck geworden.
·        Jeder soll doch nach seiner Façon selig werden, aber bitte nicht missionieren!
·        Staatsakt BarbaraPrammer: Wenigstens haben sie Mirjam Weichselbraun nicht moderieren lassen.
·        paradox :Weil den Juden ungeheures Unrecht zugefügt wurde, haben sie für alle Zukunft nie mehr unrecht.
·        "Hamas vs. Israel Man sollte von hier, aus sicherer Entfernung keine Schuldsprüche aussprechen,aber auch keine Freisprüche."
·        MH17 Jetzt, beim Umgang mit den Opfern zeigt sich,was die russischen separatisten für Menschen sind. In Afrika ginge es menschlicher zu.
·        Andere Lebensformen in  punkto Ernährung, Sexualität, Religion etc. haben meinen respekt,aber warum müssen sie immer missionieren?
·        Endlich bin ich dahinter gekommen,wie Gott mit Nachnamen heißt: Murphy!
·        Der ganze Rummel um ConchitaWurst geht mir - buchstäblich - am A.... vorbei.
·        Den Russen gefällt es wieder,Angst zu verbreiten,sie haben ja fast ein Vierteljahrhundert darauf verzichten müssen.Nur Geld ist zu wenig.
·        PC (Political Correctness) ist die lächerliche Preziösität  der Moderne.  Ich warte auf einen Moliere.
·        Der Hausarzt, der weniger Sorge um die Gesundheit seiner Patienten als Angst vor der Krankenkasse hat.
·        "A.Polgar nannte es „Niederkunft des Zettelkastens“,heute muss es wohl „Ausgeburt von Google“ heissen."
·        Die NEOS ,das sind vulkanisierte (runderneuerte) Schwarze.
·        In Österreich haben alle jungen Journalisten entweder bei Fellner gelernt oder wollen bei ihm unterkommen-jedenfalls schreiben sie so.
·        Ukraine Der Deutschlandkenner Putin dürfte etwas zu viel über Bismarck gelesen haben und seine Vorliebe für Landkartenänderungen nachahmen
·        Analoges Rauschen ist mir allemal lieber als digitaler dropout.
·        Ein Grüner,das ist für mich ein Radfahrer,der auf allen Kreuzungen Grün sieht und Rot nur bei Fußgängern ,die seinen Weg kreuzen.
·        Krim Diese Sicker-Invasion ist auch nicht schlimmer als die schleichende Annexion in Palästina
·        Die Elefantiasis der Medien ist auf langer Sicht der Tod der westlichen Demokratie.
·        Burgtheater:Immer,wenn solch SuperEgos ins Schleudern kommen,bekommt man die Gelegenheit,aufkeimende,schäbige Gefühle zu bekämpfen.
·        Charity und Political Correctness sind die modernen Formen des Ablass-Handels:Man wird seiner Sünden ledig und legt dabei Ehre ein.
·        Durch den Boulevard,zu dem ich auch den ORF zähle,ist der Begriff Experte zu einem Schimpfwort verkommen.
·        Weil Kriegsbeginn 1914  wenig hergibt für linke Meinungsmache,weichen sie jetzt auf Dollfuß 1934  aus.
·        Wer für das Gute in der Welt kämpft,ist oft böse zu den Menschen.
·        Burgtheater: Geld BURG Desaster. Moral: Auch Gesinnungskrämer kommen nicht um eine ordentliche Buchhaltung herum.
·        Statt an den Himmel glaubt man heute an das Klima.
·        Super Egos tarnen sich gerne als SuperAltruisten
·        NSA nomen est omen: NS-Amerika
·        Agressiv das Böse in der Welt zu bekämpfen ist die beste Methode,das Böse in seinem Innern sozial verträglich zu bemeistern.
·        "Merkel beschädigt,aber „kommunikationsfähig“,d.h. sie wird noch mehr mit den Handy regieren.Das wird die NSA freuen."
·        Gedenkjahr-1914: Die Holocaust-Verwertungs-Gesellschaft sollte sich den Begriff schützen lassen - er wird ja noch gebraucht!
·        Daß Obama beim Mandela-Begräbnis lacht,ist nur für die urbane heuchlerische Mediengesellschaft ein Skandal.
·        Wenn die ÖVP von Reformen spricht,meint sie Sparen und meint damit nur,daß vom Volksvermögen für sie und ihre Klientel genug übrigbleibt.
·        koalitionsverhandlungen : Eine Schüsselgesteuerte Lopatka-Show.
·        "Koalitions-Verhandlungen:Da reden sie von „neuem Stil“ und dann schicken sie den alten Schüssel-Kämpfer Lopatka in die Verhandlungen."
·        Jetzt weiß ich,warum es Lopatka wieder nach Wien gezogen hat:Es ist ihm in der Steiermark zwischen ÖVP und SPÖ zu harmonisch zugegangen.
·        Gurlitt: Schon seltsam:Die Juden in Nahost setzen sich über alle Gesetze hinweg,die in Nahwest fordern Sondergesetze zu ihren Gunsten.
·        Die strikte Gleichsetzung von Israelkritik mit Antisemitismus dient der Nachwuchspflege des letzteren
·        "Atomstreit Iran - Israel Jetzt wird man sehen, wie ein „historischer Fehler“ im Nachhinein produziert werden wird"
·        Snowden:Wollen wir wirklich,dass die USA in Österreich Drohnen einsetzen oder dass sie uns ihre israelischen Freunde auf den Hals hetzen?
·        Das Vorrecht der Jugend ist,alles Alte schlecht und nur das Neue gut zu finden.Das Vorrecht des Alters ist es,das nicht ernst zu nehmen.
·        Nationalfeiertag:In einigen Jahren werden wohl statt Fischer und Faymann die Herren Rathkolb und Pollak am Heldenplatz auftreten.
·        "Österreich-II: Wenn wieder der altbewährte „Neubewerter“ Rathkolb mitmischt, habe ich kein Interesse an dieser Neuauflage."
·        SPÖ und FPÖ finden nicht zueinander,weil sie sich nicht über den Radius der Nächstenliebe einigen können.
·        Steiermark-Wahlen:Mein Verdacht bestätigt sich,dass nur die Eliten und die Medien so lautstark nach Reformen schreien.
·        Antisemitismus ist eine 'idee fixe'. AntiAntisemitismus oft auch.
·        Der Fall Alois Huber zeigt: In Friedenszeiten ist die Hobby-Jägerei ein gesellschaftlich anerkanntes Ventil für Testosteron-Überdruck.
·        Am besten kann man seinen Hang zur Infamie und Perfidie für einen guten Zweck ausleben..
·        Syrien: Was mich bei den Amis aufregt:Immer müssen sie humanitäre Ziele vor ihre geopolitischen Manöver spannen.Wer glaubt das denn noch?
·        Ägypten: Demokratie in NahOst mündet doch immer in Geiselnahme der Regierung durch radikale Gruppen - siehe Israel.
·        DonCarlo Salzburg:Ich hoffe,Stein ist die zu erwartende Ablehnung der Kritik ebenso wurscht wie Castorf der Protest des Publikums.
·        Wenn Spindelegger  (ÖVP) Reformen verspricht,so halte ich das nach dem Schüssel-Erlebnis für eine gefährliche Drohung.
·        Hitzewelle:Wie der ORF mit dem Thema Wetter umgeht,zeigt einmal mehr,dass er das führende Boulevard-Medium ist.
·        Siemens: Finanzchef Kaeser mit Hang zum Detail: Sind Zahlmeister wirklich die besseren Kapitäne?
·        Vor lauter Politischer Korrektheit bleiben den Jungen nur mehr die Alten,an denen sie ihre Aggressionen ausleben können.
·        Wer Hitze verabscheut,gehört zu einer besonders benachteiligten Minderheit,die auch der ORF ständig diskriminiert.
·        Arme Politiker: Zuerst werden sie von den Bankern vorgeführt und nun von den Geheimdienstlern.
·        "Snowden ist das Waterloo des „guten“ Präsidenten Obama. Bush und Cheney grinsen sich eins."
·        "Bachmann-Preis:Das Thema „Holocaust“ ist der Stein der Weisen.Wo alle Werte und Emotionen nivelliert sind,sticht das moralische Atout."
·        Mit dem Weinheber-Denkmal sollen sie machen,was sie wollen,solange sie nicht seine Bücher verbieten oder verbrennen.
·        Wie nennt man Staaten,die  internationales Recht ignorieren,weil er keine Folgen zu fürchten hat?Genau:Unrechtsstaaten: zB. USA+Israel.
·        Der gute Hollande hat den Mund wohl etwas zu voll genommen. Die Amis haben ihm gezeigt, wo der Bartl den Most holt.
·        "USA; Imperialisten reinsten Wassers, ein Unrechtsstaat.  Obama;Ein armes Würstchen, eine Marionette an den Schnüren der Geheimdienste."
·        Obama Wie so oft in der Politik muß man über das kleinere Übel froh sein.
·        Feiern wir eigentlich ein Richard-Wagner-Gedenkjahr oder ein Anti-Antisemitismus-Festival?
·        "Fekter - Gottseidank hat Österreich keine Atlantikinseln, sonst würde sie glatt auch einen Schießkrieg anzetteln."
·        WEGA stürmt bei Einsatz in Wien falsche Wohnung: -Klar, eine Entschuldigung widerspricht dem Supermann-Ehrgefühl
·        Weil Idealisten kein schlechtes Gewissen kennen, sind sie der größten Grausamkeiten fähig.
·        Musiktheater : „In Linz ist Hitlers Operntraum Realität geworden“ -Ohne Hitler geht es bei einigen Medien einfach nicht!
·        Christian Thielemann; Der musikalische Erlöser aus szenisch hoffnungslosem Musiktheater - ich glaube, er gefällt sich in dieser Rolle!"
·        Parsifal Thielemann scheint solche abwegigen Inszenierungen zu lieben, strahlt sein Stern dann doch umso heller!
·        Zypern: Dummheit oder Zynismus - oder vielleicht gar beides?
·        Wenn die ÖVP mehr Wohnungen fordert, so meint sie damit: Mehr Hausherren!
·        Der Heilige Geist hat sich perfekt mit dem Zeitgeist arrangiert: Der neue Papst Franziskus wurde rechtzeitig zur Prime-Time präsentiert.
·        "Rathkolb u.a.; Ich halte es  für verlogen,die Unmoral vergangener Zeiten anzuprangern,um daraus höchst gegenwärtiges Kapital zu schlagen."
·        Alle reden vom Anschluss vor 75 Jahren.Niemand redet vom sprachlichen Anschluss in unseren Theatern und von den Ansagen in unseren Öffis.
·        Italien erbringt den Beweis, dass durch  TV ein ganzes Volk verblöden kann,wie könnte sonst  Berlusconi wiederkehren?
·        Pferdefleisch: Na ja, es ist immerhin noch Fleisch. Den Geschmack wird ohnehin schon lange durch die Chemie bestimmt.
·        Schavan: Abschreiben aus 2-3  Büchern heisst man Plagiat,aus 100 Büchern heisst es Quellenstudium
·        Wirtschaftsliberal oder linksliberal-egal: Für sich völlige Freiheit,aber Einschränkung der Freiheit jener,die anderen Sinnes sind.
·        "Hauptbahnhof Wien: Diese entlegene, winddurchtoste Behelfshaltestelle „Hbf“ zu nennen-das ist echt Wiener Chuzpe!"
·        Regietheater: Würden die Regisseure Opern lieben, bräuchten sie sie nicht zu vergewaltigen.
·        Techniker haben gern optimale Lösungen. Sind Personen, Kunden betroffen, begnügen sie sich auch gerne mit suboptimalen Lösungen.
·        "Warum kann jeder ungeniert dem schwärzesten Pessimismus huldigen, aber warum wird bei Optimismus immer das Wort „vorsichtig“ davorgesetzt?"
·        Du kannst privat das größte Schwein sein, wenn Du Dich nur öffentlich als Anti-Antisemit deklarierst!
·        PC - Poltical Correctness ist der moralische Autopilot.
·        Manche sagen ja,die Mondlandung sei eine Medieninszenierung gewesen.Bei der letzten USA-Wahl habe ich stark diesen Eindruck.
·        Eurofighter:Eine heiße Geldspur führt zu Jörg Haider:Wetten,dass dies die einzige heiße Spur bleiben wird-weil der Haider eh schon kalt ist
·        Wenn sie nur bessere Menschen wären, diese Gutmenschen !
·        Steinbrück - Die hohen Moralansprüche an Politiker können bald nur noch Androiden erfüllen.
·        In Österreich haben wir keine Verkehrspolitik, sondern einen Politik-Verkehr.
·        "Motto der Piraten: Was Dir gehört, gehört auch mir;was mir gehört, geht Dich nichts an."
·        U-ausschuss: Da ziehen die Koalitionsparteien einmal an einem Strang und dann ist es der bösen Presse auch wieder nicht recht!
·        U-Ausschuss: SPÖVP haben sich gesagt: Besser ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende - bis zu den Wahlen!
·        U-Ausschuss: Nach einer Woche greift die Wähler-Amnesie und bei den Wahlen wird daraus Amnestie.
·        U-Ausschuss: Jetzt haben sie uns aber gezeigt, wo der Bartl den Most holt, gell!
·        Angriffe auf westliche Botschaften:  Das Christentum ist auch noch nicht lange so friedfertig...
·        "Michelle Obama „rührt zu Tränen“: Ja, in der Produktion von Krokodilstränen sind die USA unangefochten Weltmarktführer."
·        Niederlage gegen Apple: Samsung-Aktie stürzt nach Patenturteil ab http://t.co/98RDVG7p via @SPIEGELONLINE Ein klassischer Pyrrhussieg!
·        Manchermanns Devise: Mir kann keiner, aber mich können alle.
·        Assange: Das Herrchen USA lässt seinen Kampf-Pudel GB die Zähne fletschen und blickt selber unbeteiligt drein.
·        Stronach: Der Hobbygärtner, der Österreichs Polit-Landschaft umgraben will. Weil ihm sonst fad ist.
·        Stronach: Oh heiliger Strohsack: Ein Oligarch hat uns noch gefehlt in unserem Polit-Zirkus!
·        Glawischnig: Ich wundere mich, dass eine Grüne überhaupt Auto fährt. Sie fahren doch sonst nur Taxi.
·        Analyse-Syrische Chemiewaffen Israels Albtraum - Jede Gelegenheit,in den Krieg zu ziehen,ist ihnen recht
·        "Denver,Colorado: Lasst sie schwärmen von „Gottes eigenem Land“. ICH lebe lieber in meinem."
·        Iphone: Wann kommt endlich IGod? Hoffentlich mit IShrine. Und dann hoffentlich bald Version 2.0.
·        Das Recht auf Behindertenparkplätze haben die SUV 's ja schon.Doch erst mit eingebauter Ampelbeeinflussung lohnt sich der Kauf wirklich.
·        Die deutsche Deutsche Welle ist verstummt http://t.co/xuIWP0Lr Welch ein Armutszeugnis! (Habe es jetzt erst im Urlaub entdeckt).Unglaublich!
·        Hollande: Wie lange werden wir noch gegen die Agenturen wählen dürfen?
·        Die Wahrheit ist, dass die Wahrheit niemanden interessiert.
·        Klimawandel: Ich sage nicht:“Alles nicht wahr“, sondern „Nicht alles wahr“. Das ist der Unterschied zwischen Leugner und Skeptiker.
·        Antisemitismus ist verwerflich, aber auch unverzichtbar als immergrüner Reibebaum und nachhaltiges 'business-model'.
·        "EU nennt Atomgespräche mit Iran „konstruktiv“ Die israelischen Störtrupps sind sicher schon unterwegs"
·        Nordkorea,ein unmoralisches Regime,gewiss.Aber Moral ist nur eine politische Kategorie,wenn sie den USA und ihren Verbündeten dient.
·        Warum greifen die Freunde Israels bei jedem Angriff immer gleich zu den verbalen Kernwaffen? Flexible response ist das nicht!
·        Manche Leute reissen Blumen aus,wenn sie an Stellen wachsen,wo sie nicht geplant waren.
·        Realität ist das,was Israel und seine Freunde mithilfe der Medien vorgeben.
·        Die Israelfreunde verwenden das Wort Antisemitismus genauso wie die Antisemiten das Wort Jude - als Killerargument.
·        Grass ist in Israel unerwünschte Person. Dann wohl auch bald in den USA.
·        Grass Die Ergebenheitsadressen der Berufs- und Philosemiten nerven.Dabei wurden gar nicht sie kritisiert,sondern das machttrunkene Israel
·        Grass: Jetzt haben die üblichen Verdächtiger Hochsaison.Sie merken gar nicht, was sie anrichten:Zuwachs der Antisemiten.Wollen sie das?
·        Grass spricht von Mediengleichschaltung.Verwörungstheorie? Nicht nötig-Mainstream genügt!
·        Grass Israel Iran Aus unterdrücktem Ärger entsteht Ärgeres.
·        Thielemann 's Parsifal: Nichts für Veganer.Aber die können sich an Mielitz schadlos halten.
·        Grass Israel - In d. EU haben mehr Leute Angst vor dem derzeitigen Israel als vor dem Iran. Nicht darüber reden zu dürfen,ist das Problem.
·        Grass Israel:Worüber man nicht sprechen darf/Darüber muß man schweigen/Aus Unsagbarem irgendwann/Wird Untat sich erzeugen.(Fr.n.L.W.)
·        Zum Schluss wird noch Israel als einzige Großmacht übrigbleiben
·        "Ungarn will wie damals in der Monarchie wieder eine „patriotische Extrawurst“ herausschinden-ich fürchte,das wird in der EU nicht gelingen"
·        Diese Gegenwart hat nicht das Zeug zur Vergangenheit,gottlob.Was werden nur die künftigen Literaten,Medien-und Theaterleute machen?
·        Bislang waren die Medien nur von den Nachrichtenagenturen abhängig, jetzt hängen sie aber am Tropf der Rating-Agenturen
·        SPAREN: Die Bürgerlichen preisen/ das Sparen an und für sich./Die Tatsachen beweisen: /Sie sparen an uns für sich
·        Sparen: Ein Hype, von den Besitzenden entfacht, damit ihnen mehr bleibt.
·        FINANZWELT-II: Verstehe nicht viel von Wirtschaft.Aber ca.die Hälfte der Diagnosen &Therapien müssen falsch sein,weil sie sich widersprechen.
·        FINANZWELT-I Angst essen Hirn auf. Emotion verschlingt Ratio. Psychologie frisst Mathematik. Quod erat demonstrandum.
·        IRAN:Die Welt in Geiselhaft der israelischen Ultras: Verschwörungstheorie, genauso wie die Behauptung,dass Israel selbst die Atombombe hat.
·        „"Brevis esse laboro, obscurus fio.“"